Werbung

Land will Anteile an Erfurter Arena verkaufen

Erfurt. Das Land Thüringen will sich von seinen Anteilen an der Erfurter Arena trennen. Nach Angaben eines Regierungssprechers beschloss das rot-rot-grüne Kabinett am Dienstag, dass die Messe GmbH ihre Anteile an die Stadtwerke Erfurt verkaufen kann. Das Land ist über die Messe an der Betreibergesellschaft des Steigerwaldstadions beteiligt. Der Landesanteil beträgt 21,4 Prozent. Für den Kauf werde der symbolische Preis von einem Euro verlangt, sagte der Sprecher. Nach seinen Angaben sollen dadurch Entscheidungen in der Gesellschaft leichter getroffen werden können. Nach Angaben des zuständigen Wirtschaftsministeriums soll es im Fall eines Verkaufs einen Kooperationsvertrag geben. Ziel sei weiterhin die gemeinsame Vermarktung von Messe und Arena. Der Multifunktionsarena drohte im Herbst 2016 die Insolvenz wegen der verspäteten Inbetriebnahme des Stadions. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!