Protest Zehntausender in Warschau

Warschau. Zehntausende Polen haben am Samstag in Warschau gegen die Politik der nationalkonservativen Regierung protestiert. Zu dem »Marsch für die Freiheit« hatte die größte Oppositionspartei Bürgerplattform (PO) aufgerufen, ihr schlossen sich weitere Parteien, Lehrergewerkschaften sowie Vertreter anderer Städte an. Laut der von der PO kontrollierten Stadtverwaltung beteiligten sich rund 70 000 Menschen an der Kundgebung, die Polizei sprach von 9000 Teilnehmern. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung