Demonstration Moskauer Regierungsgegner

Moskau. Mit einem Marsch am fünften Jahrestag der Massenproteste in Moskau haben russische Regierungsgegner gegen Repression und Willkür demonstriert. Laut Innenministerium gingen rund 1000 Menschen auf die Straße, unabhängige Beobachter zählten knapp 3000 Teilnehmer. Es sei zu keinen Zwischenfällen auf den genehmigten Routen gekommen, meldete die Agentur Interfax am Samstag. Die Menschenrechtsorganisation OVD-Info sprach von mindestens sieben Festnahmen auf dem Bolotnaja-Platz, der von den Behörden für die Demonstration nicht freigegeben worden war. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung