Werbung

Mutmaßliche Terrorzelle ausgehoben

Rabat. Spanische und marokkanische Behörden haben drei mutmaßliche Extremisten festgenommen, die »engen Kontakt« zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Irak und Syrien gehabt haben sollen. Einer der Verdächtigen sei in der Hafenstadt Tanger festgenommen worden, teilte das marokkanische Innenministerium am Montag in Rabat mit. Zwei weitere mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle wurden demnach in Spanien gefasst. Die Festgenommenen sollen versucht haben, Kämpfer für die IS-Miliz anzuwerben. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!