Werbung

Neue Umfrage

Düsseldorf. Vier Tage vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen haben sich in einer weiteren Meinungsumfrage die Werte für SPD und CDU angenähert. Im aktuellen NRW-Trend des Meinungsforschungsinstituts INSA für die »Bild«-Zeitung erreicht die SPD 33 Prozent, die CDU kommt auf 30 Prozent. Im Vergleich zur April-Umfrage des INSA-Instituts ist der Vorsprung der SPD vor der CDU von 9 auf 3 Prozentpunkte geschmolzen.

Die Grünen gewinnen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage einen Punkt hinzu und erreichen 7 Prozent. Die regierende rot-grüne Koalition hätte damit keine Mehrheit mehr. Die FDP verbessert sich um drei Punkte auf 13 Prozent, die AfD verliert drei Punkte und kommt auf 7 Prozent. Die LINKE bleibt bei 5 Prozent. Jeder vierte Befragte ist laut Umfrage noch unentschlossen, wem er am kommenden Sonntag seine Stimme geben wird.

Die politisch wahrscheinlichste Koalitionsvariante ist eine große Koalition. Rechnerisch in Betracht kämen zwar auch eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP oder eine sogenannte Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP - die eine hat aber die FDP ausgeschlossen, die andere wollen die Grünen nicht eingehen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln