Werbung

Missglücktes Experiment löste Explosion aus

Eltmann. Ein missglücktes Experiment hat die folgenschwere Explosion mit zahlreichen Verletzten in einer unterfränkischen Fabrik des Autozulieferers Schaeffler ausgelöst. In einem Versuchsaufbau zur Vorreinigung von Industriesalzen sei es am Montag zu einem technischen Defekt gekommen, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Dies habe dann einen chemischen Prozess ausgelöst, der letztendlich die Explosion verursacht habe. Bei dem Unglück in dem Werk in Eltmann (Kreis Haßberge) waren laut Polizei mindestens 13 Menschen verletzt worden, mehrere von ihnen schwer. Das Unternehmen sprach sogar von 23 verletzten Mitarbeitern. Zwei Arbeiter erlitten laut Polizei derart schwere Verletzungen, dass »unter Umständen Lebensgefahr« besteht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!