Bennos Rückkehr auf die Albrechtsburg

Meißen. Dominante im Elbtal: die Albrechtsburg zu Meißen. Eine aktuelle Ausstellung dort widmet sich dem mittelalterlichen Bischof Benno (1010-1106), der in Meißen residierte, zum ersten sächsischen Heiligen wurde, dann aber im Gefolge der Reformation in Vergessenheit geriet. Unter dem Motto »Ein Schatz nicht von Gold« werden über 200 Dokumente, Handschriften und Kunstwerke gezeigt. Im Fokus der Ausstellung im Reformationsjubiläumsjahr steht die Heiligenverehrung, die Martin Luther (1483-1546) scharf kritisiert hat. dpa/nd Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken