Transformation

Über hundert Mal war Alexander Schippel in den letzten sieben Jahren in der Staatsoper Unter den Linden. Doch er war dort nicht als Musikliebhaber, sondern begleitete als Fotograf die Sanierung des Baus. In seinen Aufnahmen dokumentiert Schippel die Transformation des ursprünglichen Rokokobaus von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, der in der DDR bereits von Richard Paulick umfassend saniert und zum Teil wiederaufgebaut und neu interpretiert worden war.

Die Ausstellung »Staatsoper Unter den Linden - Die Sanierung« zeigt 40 großformatige Fotografien, darunter die hier abgebildete vom ehemaligen Magazingebäude. Neben einer umfassenden Baudokumentation fertigte Schippel eine künstlerische Dokumentation dieses baulichen Transformationsprozesses. Dabei stechen vor allem die Aufnahmen aus den Innenräumen heraus, die neben spektakulären Eingriffen in die Bausubstanz auch erhaltene Details des Ursprungsbaus in Szene setzen. nd

Foto: Alexander Schippel

19. Mai bis 15. Juni, Staatsoper Unter den Linden/Probenzentrum, Mo. - Fr. 16 - 20 Uhr, Sa. u. So. 12 - 20 Uhr

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken