Werbung

Reparaturanlage für Rotorblätter

Ruhland. Mit der Entwicklung einer neuen Reparaturanlage für Rotorblätter von Windrädern will sich die WP Systems GmbH am Markt etablieren. Die Anlage ermögliche es, wetterunabhängig zu arbeiten. Dadurch könne die Zahl der möglichen Wartungstage von rund 100 im Jahr auf bis zu 200 erhöht werden, sagte Geschäftsführer Ole Renner am Montag. Im Sommer werde die Produktion in Ruhland mit 14 Mitarbeitern anlaufen. Die sechs Meter lange Serviceplattform mit Innenraumbeheizung, die für zwei bis drei Arbeiter ausgelegt ist, wird mit Stahlseilen am Windrad befestigt. Sie umschließt das Rotorblatt, während Schäden behoben werden. Der Clou dabei ist die Heizung, denn manches Material könne nur bei bestimmten Temperaturen angebracht werden, erläuterte Renner. In die Entwicklung der Anlage flossen 2,62 Millionen Euro, davon 1,34 Millionen Euro von der Landesinvestitionsbank - teils als Darlehen, teils als Zuschuss. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln