Werbung

Gysi und Ramelow die »Stimmen des Ostens«

Berlin. Die LINKEN-Politiker Gregor Gysi und Bodo Ramelow gelten einer Umfrage zufolge als »wichtigste Stimme des Ostens«. In der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der »Super Illu« schneidet bei den Ostdeutschen mit 41,9 Prozent Zustimmung am besten Gregor Gysi ab, wie die Zeitschrift berichtet. Dabei werde Gysi auch von 38,5 Prozent der CDU-Wähler im Osten als ihr Sprachrohr wahrgenommen. Unter den ostdeutschen Ministerpräsidenten gilt vor allem Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow mit 9,2 Prozent Zustimmung im Osten als wichtige Stimme für die Region. Auf den letzten Platz landete Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) mit einem Prozent Zustimmung. Befragt wurden 1600 Wahlberechtigte in West und Ost. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!