Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Jahr für Jahr scheint es schlimmer zu werden. Wie die Heuschrecken fallen sie dieser Tage wieder zu Hunderttausenden über die Hauptstadt her. Mitgefühl und Lebensfreude, solche menschlichen Regungen kennen sie nicht. Ihre Uniform ist die des Gotteskriegers: zeltähnliche Gewänder, Jesuslatschen, griesgrämiger Blick. Vielen von ihnen haben nicht die geringste Scheu, ihre perverse Sucht nach »spirituellen Begegnungen«, wie sie es nennen, an ihren Mitmenschen zu befriedigen: Oft kumpeln sie ihr nichtsahnendes Gegenüber überfallartig an, umarmen es ungefragt oder labern ihr hilfloses Opfer gnadenlos stundenlang voll. Nicht selten lassen sie erst in den Nachtstunden, wenn es vollkommen entkräftet ist, von ihm ab. Die weltumspannende Sekte, der sie angehören, hat hierzulande viele fanatische Anhänger. Sie leben meist unerkannt in auf den ersten Blick unscheinbaren Städten wie Bremen oder Hannover. Doch sind sie mitten unter uns: die Evangelischen. tbl

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen