Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Schweriner Schloss bietet Bienen Quartier

Schwerin. Gut 40 000 Bienen summen seit Mittwoch über dem Schweriner Schloss. Einem Wunsch des Landtages entsprechend hat Imker Mirko Lunau aus Cambs die Honiglieferanten auf dem Dach des Prunkbaus angesiedelt. Nahrung finden sie reichlich in den nahen Parkanlagen. Politik und Imker wollen mit dem außergewöhnlichen Bienenquartier darauf aufmerksam machen, wie bedroht die nützlichen Insekten sind, nicht zuletzt durch Monokulturen und immer weniger blühender Flächen auf dem Lande. Mit »Schlosshonig«, den die Bienen produzieren, möchte der Landtag künftig bei besonderen Anlässen Gäste erfreuen. haju

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln