Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wir bringen Sie weiter!

»Gehen Sie trotzdem hin, die nehmen wirklich jeden.« Wie die Arbeitsagentur einmal überhaupt nicht weitergeholfen hat. Ein Erfahrungsbericht

  • Von Lore Baumann
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Früher hatte ich einen tollen Beruf. Heute habe ich ein tolles Hobby. Es nennt sich: freier Journalismus.

Seit einem Vierteljahrhundert betreibe ich das. Viele Jahre lang funktionierte es recht gut, heute kann ich davon nicht mehr leben, geschweige denn eine Familie miternähren. Aber man soll nicht verdrießen: Beinahe täglich lese ich, wie wichtig das lebenslange Lernen ist, dass es nie zu spät ist, noch mal »neu durchzustarten«, und wie sehr einen dabei die Arbeitsagentur unterstützt. Und wäre es nicht auch schön, noch mal was ganz anderes zu beginnen, denke ich. Zum Beispiel könnte ich unterrichten. Wenn ich einen uralten Universitätsabschluss mittels eines Zertifizierungskurses reaktivierte, könnte das sogar funktionieren. Den Kurs habe ich im Internet gefunden, den Aufnahmetest bestanden und Geld für eine Anzahlung zusammengekratzt. Die Gesamtkosten könne ich über einen Bildungsgutschein finanzieren, meint der Bildungsträger. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.