Opel-Chef steht wohl vor dem Rücktritt

Frankfurt am Main. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann steht offenbar vor dem Rücktritt. Wie die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung« unter Berufung auf Konzernkreise berichtete, will Neumann den Chefposten beim Rüsselsheimer Autobauer nur noch behalten, bis der Verkauf von Opel an den französischen Konzern PSA vollzogen ist. Dies wird zum Herbst erwartet. Ein Opel-Sprecher sagte, man kommentiere keine Personalspekulationen. Neumann ist seit März 2013 Vorstandschef. Laut »FAS« will er seine Entscheidung dem Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung am 22. Juni mitteilen. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung