Ewig Batman

Adam West verstorben

Boing!« »Ouch!« »Crush!« »Pow!« - mit in Comic-Manier eingeblendeten Sprechblasen erlangte die »Batman«-Serie in den 1960er Jahren Kultstatus. Hauptdarsteller Adam West alias Bruce Wayne alias Batman wurde zum Star - und für viele Fans ist er nach wie vor der einzig echte Batman. »Es gibt viele gute Schauspieler, die Batman in Filmen dargestellt haben«, sagt beispielsweise Burt Ward, der in der Serie Batmans Gehilfen Robin spielt. »Aber in meinen Augen gab es nur einen echten Batman und das war und wird immer Adam West sein.«

Nach einem »kurzen, aber mutigen Kampf gegen Leukämie« ist West am vergangenen Freitag im Alter von 88 Jahren in Los Angeles gestorben, wie seine Familien am Wochenende per Facebook mitteilte. Die Serie, die West berühmt gemacht hatte, wurde schon nach zwei Staffeln abgesetzt - aber das Bild des Batman blieb ein Leben lang an dem Schauspieler haften.

Geboren wurde West in Walla Walla im US-Bundesstaat Washington als Sohn eines Bauern. Über Freunde kam er zum Fernsehen, wo er in den 1950er Jahren zahlreiche kleinere Rollen bekam. Der Batman-Part veränderte alles - zum Guten und zum Schlechten. West war auf einmal berühmt, aber niemand wollte ihn mehr als etwas anderes verpflichten. »Wenn man eine Maske und lustige Strumpfhosen anhat... das frustriert einen schon manchmal«, sagte der Schauspieler, der einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood erhielt. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung