Werbung

Viele befürworten Anti-G20-Proteste

Fast jeder Zehnte kann sich Beteiligung vorstellen / Umfrage: Die meisten erwarten »normale Demos« / Mehrheit will Zurückhaltung von der Polizei

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Berlin. Was halten eigentlich die Leute von den G20-Protesten? Was erwarten sie - von Demonstranten und von der Polizei? Antworten gibt nun eine Umfrage: 44 Prozent befürworten die geplanten Proteste, neun Prozent gaben sogar an, mitzumachen oder dies jedenfalls zu tun, würde die Gelegenheit dazu bestehen. 34 Prozent lehnen die Demonstration gegen den Gipfel der selbsternannten Führungsnationen ab, darunter sind vier Prozent, die sich für ein Verbot aussprechen. Auch interessant: Über 20 Prozent gaben kein Votum in der Umfrage von Statista und YouGov ab.

Gefragt wurde auch nach den Erwartungen, wie die Demonstrationen verlaufen können. Elf Prozent gehen von einem friedlichen Verlauf aus, 62 Prozent erwarten »normale Demonstrationen mit normalen Tumulten«. Nur 16 Prozent gaben an, sie würden schwere Ausschreitungen erwarten. Sollte es zu solchen Ausschreitungen kommen, fordert immerhin jeder zweite Befragte eine zurückhaltende Reaktion der Polizei. 35 Prozent votierte für harte Gegenmaßnahmen. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen