Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Haseloff stößt Rückspiel gegen Vatikan an

Wittenberg. Nach einer 0:1-Niederlage in Rom vor zwei Jahren erwartet das Wittenberger Benefiz-Team die Mannschaft des Vatikans am Sonnabend zur Fußballrevanche in der Lutherstadt. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) - Wittenberger, Katholik und Schirmherr der Partie - soll das Spiel am Ausgangsort der Reformationsbewegung mit einem Ehrenanstoß eröffnen, wie die Staatskanzlei mitteilte. Spielbeginn ist 17 Uhr im Arthur-Lambert-Stadion. Der Vatikan gehört weder FIFA noch UEFA an, beteiligt sich auch nicht an Qualifikationen für die Welt- oder Europameisterschaft. Heimspiele trägt die Mannschaft außerhalb des Vatikans im römischen Vorort Albano Laziale aus. Zeitweise wurde die Auswahl vom ehemaligen FC-Bayern-München-Trainer Giovanni Trapattoni angeleitet. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln