Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erwachen in St. Petersburg

An diesem Sonnabend beginnt der Confed Cup - in einem Stadion, das Sinnbild für die Probleme Russlands ist

  • Von Jirka Grahl, St. Petersburg
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Wer dieser Tage des Nachts über den berühmten Newski-Prospekt in St. Petersburg flanieren möchte, muss Muße haben: Dicht an dicht bevölkern die Petersburger und ihre Gäste die breiten Bürgersteige des Prachtboulevards, weit Mitternacht herrscht noch an einigen Kreuzungen Stau; Kneipen, Bars und selbst die Konditoreien sind überfüllt. Gegen zwei Uhr in der Nacht wird das Hochklappen der Brücken über die Große Newa von Tausenden bestaunt und beklatscht: Petersburg, die Schönheit des Nordens, zelebriert ihre Weißen Nächte. Hochsaison in der Fünf-Millionen-Einwohner-Stadt.

Dabei hat es nicht den Anschein, als könnte diese nächtliche Beschaulichkeit im Sommer 2017 noch durch marodierende Fußballanhänger gestört werden. Dass hier in Russlands zweitgrößter Stadt der FIFA-Konföderationenpokal beginnt, ist auch in der Nacht zu Freitag bestenfalls an ein paar Werbeplakaten und blau-roten Fahnen zu erkennen, die im sanften Westwind auf der b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.