Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Helmut Kohl ist tot

Ex-Bundeskanzler starb im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen

Berlin. Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl ist tot. Wie die »Bild«-Zeitung mitteilte, ist der CDU-Politiker am Freitagmorgen in seinem Haus in Ludwigshafen gestorben. Kohl, der sich aus gesundheitlichen Gründen seit Jahren aus dem politischen Leben zurückgezogen hatte, gehört zu den prägenden politischen Persönlichkeiten der Bundesrepublik Deutschland.

1982 wurde er nach einem Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) Regierungschef der Bonner Republik. In seiner 16 Jahre andauernden Amtszeit wurde die Vereinigung der DDR mit der Bundesrepublik vollzogen. Er setzte sich für die europäische Einheit ein. Zu einem Zerwürfnis mit seiner Partei kam es, weil er im Rahmen einer Parteispendenaffäre um die Jahrtausendwende nicht die Namen der Spender für die CDU nennen wollte. Die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel, zu Kohls Zeiten CDU-Generalsekretärin, wandte sich in diesem Zusammenhang gegen Kohl und plädierte in einem Beitrag für die »FAZ« dafür, dass die Partei sich von Kohl emanzipieren solle. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln