Qualifiziert

Philip Heintz schlug im Finale der Deutschen Meisterschaften über 200 Meter Lagen am Freitag nach 1:55,76 Minuten als Erster an: Deutscher Rekord und Weltjahresbestzeit, die bislang der Japaner Kosuke Hagino in 1:56,01 innehatte. Bei Olympia in Rio de Janeiro wäre Heintz mit dieser Zeit hinter US-Superstar Michael Phelps Zweiter geworden. Sie reicht nun um sich für die Weltmeisterschaften in einem Monat in Budapest zu qualifizieren. »Eigentlich müsste ich jetzt meine Karriere beenden«, sagte Heintz nach seinem Endlaufsieg lachend.

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Jetzt aber schnell!

Schenken was wirklich Freude macht. Für diejenigen, die schon alles haben, oder auf kapitalistischen Überfluss verzichten wollen.

Jetzt bestellen oder verschenken