Qualifiziert

Philip Heintz schlug im Finale der Deutschen Meisterschaften über 200 Meter Lagen am Freitag nach 1:55,76 Minuten als Erster an: Deutscher Rekord und Weltjahresbestzeit, die bislang der Japaner Kosuke Hagino in 1:56,01 innehatte. Bei Olympia in Rio de Janeiro wäre Heintz mit dieser Zeit hinter US-Superstar Michael Phelps Zweiter geworden. Sie reicht nun um sich für die Weltmeisterschaften in einem Monat in Budapest zu qualifizieren. »Eigentlich müsste ich jetzt meine Karriere beenden«, sagte Heintz nach seinem Endlaufsieg lachend.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken