Werbung

Geburtstag in Prenzlberg

Zum 150. Geburtstag von Käthe Kollwitz (1867 - 1945) zeigt die Galerie Parterre in Prenzlauer Berg vom 5. Juli an eine Ausstellung mit rund 70 Werken der Künstlerin. Die Leihgaben aus dem Bestand des Käthe Kollwitz Museums Köln würden einen Überblick über das grafische Schaffen von Kollwitz geben, teilte die Medienagentur Artefakte Kulturkonzepte mit. Ausgangspunkt der Ausstellung ist der »Weberzyklus« von 1898.

Mit Blättern wie der Lithografie »Städtisches Obdach« oder der Gouache »Arbeiter, vom Bahnhof kommend« würden die Möglichkeiten des direkten topographischen Bezuges im Werk der Künstlerin aufgegriffen. Käthe Kollwitz lebte von 1891 bis 1943 in Prenzlauer Berg. Ihr Wohnhaus in der heutigen Kollwitzstraße 56 wurde im November 1943 von Bomben zerstört, sie selbst war im August desselben Jahres vor den Bombenangriffen nach Nordhausen ausgewichen. Die Wohnstraße und der Platz vor dem ehemaligen Miethaus wurden nach ihr benannt. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!