Festnahmen nach Brand in Asylunterkunft in Lemgo

Lemgo. Nach einem Feuer am frühen Freitag in einer Flüchtlingsunterkunft im ostwestfälischen Lemgo hat die Polizei drei mutmaßliche Brandstifter festgenommen. »Es sind Männer«, bestätigte Oberstaatsanwalt Christopher Imig am Freitag. »Die Personen wurden im Nahbereich der Unterkunft angetroffen«, ergänzte eine Sprecherin der Polizei Bielefeld. Weitere Informationen zu den Tatverdächtigen wollten Staatsanwaltschaft und Polizei noch nicht mitteilen. Wegen eines möglicherweise fremdenfeindlichen Hintergrunds ist der Staatsschutz eingeschaltet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung