Werbung

Arbeitslosenzahl sinkt auf niedrigsten Juniwert

Nürnberg. Die offizielle Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 25 000 auf 2,473 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert in einem Juni seit 1991. Damit gab es 142 000 Erwerbslose weniger als 2016, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitag mitteilte. Die Quote sank um 0,1 Punkte auf 5,5 Prozent. Ursache seien saisonale Gründe, sagte BA-Chef Detlef Scheele. Beschäftigung und Nachfrage nach neuen Mitarbeitern hätten zugelegt. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes gab es im Mai etwa 44,1 Millionen Erwerbstätige - so viele wie noch nie seit 1990. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl lag im Juni bei 2,547 Millionen - damit waren etwa 7000 Menschen mehr ohne Job als im Mai. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!