Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Borat und die Gegenpropaganda

Oliver Stones »The Putin Interviews« und die anti-russischen Kampagnen in den USA

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Omran und Bana sind wieder da: Die beiden wohl prominentesten Hauptdarsteller westlich-islamistischer Kinderpropaganda aus Syrien spielten dieser Tage wieder eine Rolle. Derweil redeten sich am Donnerstag in den USA CNN-Mitarbeiter vor den versteckten Kameras der umstrittenen rechten News-Guerilla-Truppe »Project Veritas« mutmaßlich um Kopf und Kragen - und beides fügt sich ein in die laufende Debatte über die Putin-Interviews des US-Regisseurs Oliver Stone: Es war eine Woche der besonders intensiven Wechselbäder von Propaganda und Gegenpropaganda um Wladimir Putin, um das von ihm regierte Russland, dessen Rolle in Syrien und die behaupteten russischen Einmischungen in die US-Politik.

»Das ist eine organisierte Hasswoche. Wie von einem Ministerium für Wahrheit organisiert«, sagte Stone zu den medialen (Über-)Reaktionen auf seinen vierstündigen Gesprächsmarathon mit Putin. Erwartungsgemäß droschen weite Teile der internationalen we...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.