Werbung

Paris: Ex-Minister Hamon gründet linke Bewegung

Paris. Der frühere französische Bildungsminister Benoît Hamon verlässt die Sozialistische Partei nach über 30 Jahren, will jedoch weder den Sozialismus noch die Sozialisten aufgeben. Der 50-Jährige rief am Samstag mit seinem Austritt gleichzeitig seine »Bewegung des 1. Juli« ins Leben. Mit ihr will Hamon auf den Ruinen der sozialistischen Partei die Linke wieder aufbauen. Hamon musste bei den Präsidentenwahlen im ersten Wahlgang mit etwas mehr als sechs Prozent eine demütigende Niederlage einstecken. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!