Werbung

Mosekunds Montag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.

Gerade wollte Herr Mosekund die Zeitung zusammenfalten, als ihn eine Nachricht aufschreckte: Die Ehe für alle, las er, sei jetzt Gesetz. Oh Gott, dachte er, der das Alleinsein eindeutig vorzog, und im Geiste ging er all seine Nachbarn und Bekannten durch. Nein, das führt ins Unglück, sagte sich Herr Mosekund schließlich, da mache ich nicht mit, lieber gehe ich ins Gefängnis. Aber nur, wenn ich eine Einzelzelle bekomme.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!