Werbung

Mann zieht Plastikpistole im IC - Zug evakuiert

Cottbus. Ein alkoholisierter Mann hat im Intercity von Prag nach Kiel Fahrgäste und Personal mit einer Waffe bedroht und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Spezialeinsatzkommando habe den 46-jährigen Dresdner nach einem Nothalt des Zuges in Herzberg (Elbe-Elster) festgenommen, teilte die Polizei mit. Rund 400 Menschen hätten den Intercity verlassen müssen. Nach dem Vorfall am Dienstagnachmittag war ein Notruf bei der Polizei eingegangen. Zugbegleiter hätten den Mann in einem Waggon isolieren können. Die Waffe habe sich als Plastikpistole erwiesen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!