Werbung

DRK: Neuer Schwerpunkt bei Vermisstensuche

Berlin. Die vom Bundesinnenministerium geförderte Suche nach Vermissten des Zweiten Weltkriegs wird 2023 auslaufen. Dies teilte das für den Suchdienst zuständige Deutsche Rote Kreuz den Zeitungen der Funke Mediengruppe mit. Die Suche werde naturbedingt an Bedeutung verlieren, hieß es. Indes nimmt der Suchdienst immer mehr Anfragen von Menschen auf, die Personen auf der Flucht nach Deutschland verloren haben. Insgesamt gingen knapp 2800 solcher Anfragen ein. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!