Péter Vida bleibt Chef der Freien Wähler

Bernau. Péter Vida bleibt Landeschef der Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen/Freie Wähler. Eine Zentralversammlung bestätigte den 33-jährigen Rechtsanwalt und Landtagsabgeordneten am Sonnabend bei der Vorstandswahl in Bernau mit 89,2 Prozent der Stimmen, wie die Freien Wähler selbst mitteilten. In seiner Rede betonte Vida demnach, die Gruppierung wolle sich weiter für die Rückzahlung aller Altanschließerbeiträge einsetzen und gegen die geplante Kreisreform kämpfen. An der Versammlung nahmen 150 Vertreter verschiedener Wählergruppen teil, die sich als Vereinigte Bürgerbewegungen zusammengeschlossen haben. Péter Vida ist bereits seit 2011 Landesvorsitzender. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken