Werbung

BER-Provisorium für die Regierung

Richtfest wurde am Donnerstag am Neubau des zeitweiligen Regierungsterminals am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) in Schönefeld gefeiert. Vor Bauleuten, Airportmitarbeitern und Gästen machte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup darauf aufmerksam, dass damit die Voraussetzungen für den Umzug des Regierungsflughafens von Tegel nach Schönefeld geschaffen werden. Mit dem Bau des Interimsterminal hatte die Firma Züblin zu Jahresbeginn begonnen. Das Gebäude kostet mehr als 20 Millionen Euro. Davon übernimmt der Bund 13,4 Millionen Euro. Weitere 50 Millionen Euro sollen für andere Baumaßnahmen ausgegeben werden. Das endgültige Terminal für Regierungsmitglieder und Staatsgäste soll bis 20125 erbaut werden. tm Foto: dpa/Patrick Pleul

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung