Werbung

Sächsischer Märchenpreis

Rolf Hoppe

Rolf Hoppe, einer der bekanntesten Schauspieler der DDR (»Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«), ist erster Preisträger beim neuen Märchenfilmfestival »fabulix« in Annaberg-Buchholz (Sachsen). Bei einer Gala soll er am 25. August in der Erzgebirgsstadt für sein Lebenswerk geehrt werden. Hoppe, der in Dresden lebt, wird die Auszeichnung persönlich entgegennehmen.

Eröffnet wird das Festival mit der deutschsprachigen Erstaufführung des tschechischen Films »Kronprinz«. Im Wettbewerbsprogramm laufen 28 Filme aus Deutschland, Tschechien, Schweden, Frankreich, Kanada und USA. Jury ist das Publikum, das den Lieblingsfilm wählt. Dieser wird am Schlusstag mit dem »fabulix«-Publikumspreis 2017 ausgezeichnet. Darüber hinaus werden im Rahmenprogramm acht DEFA-Kurzfilme aus den Bereichen Puppen- und Zeichentrickfilm gezeigt. Einer der Höhepunkte soll das große Galakonzert »Märchenhafte Sommernachtsmelodien« am 25. August werden. Auf der Bühne werden Ella Endlich, Helena Vondrackova und Michael Schanze stehen. dpa/nd Personalie Seite 4

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln