Geld entfliegt in Ballons und kommt per Polizei zurück

Sebnitz. Mehr als zwei Wochen nach seinem 70. Geburtstag hat ein Mann aus Sachsen ein verloren geglaubtes Geschenk zurück erhalten. Die Polizei übergab ihm mehrere mit insgesamt 500 Euro gefüllte Luftballons. Die hatte der Mann aus Stollberg zum Geburtstag von seinen Töchtern bekommen, wie die Behörde mitteilte. Aber die mit Helium gefüllten Ballons waren durch eine offenstehende Terrassentür entflogen - und nach 150 Kilometern auf einem Radweg bei Polenz gelandet. Dort fand sie am 16. Juli eine 14-Jährige, die sie schließlich bei der Polizei abgab. Der Senior hatte den Verlust des Präsents seiner Versicherung gemeldet - und eine Mitarbeiterin erinnerte sich an einen Bericht über den ungewöhnlichen Fund. Die Geburtstagsfotos des Jubilars mit den vermissten Luftballons darauf passten auf die Fundstücke bei der Polizei. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung