Werbung

Klangwerkstatt abgesagt

Die Klangwerkstatt Berlin, das seit 1989 jährlich im November stattfindende Festival für zeitgenössische Musik in Kreuzberg, muss aus finanziellen Gründen in diesem Jahr erstmals abgesagt werden, wie die Organisatoren mitteilten. Das Team rund um Festivalleiter Stefan Streich sah sich nach eigener Aussage zu diesem Schritt gezwungen, da dem Festival für dieses Jahr die Förderung durch den Senat fehle.

Für die beteiligten KünstlerInnen täte es der Festivalleitung besonders leid, da sie mitten in den Vorbereitungen steckten und durch die Absage wohl schmerzliche finanzielle Einbußen hinnehmen müssten. Zahlreiche Kinder- und Jugendprojekte, die auf dem Festival die einzige Möglichkeit gehabt hätten, ihre Arbeit zu präsentieren, müssen nun abgesagt werden. »Der diesjährige Ausfall gefährdet nicht nur die Basis, sondern auch den Fortbestand des gesamten Festivals«, heißt es. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung