Werbung

Preise für Ackerland in Thüringen gesunken

Erfurt. Erstmals seit Jahren sind die Preise für Äcker und Wiesen in Thüringen gesunken. Im Schnitt wurden 2016 etwas weniger als 9700 Euro je Hektar gezahlt, teilte das Landesamt für Statistik am Montag in Erfurt mit. Ein Jahr zuvor waren es noch fast 10 500 Euro. Von einer Trendwende wollten die Statistiker aber noch nicht sprechen. Die Preise für Ackerland kannten in den vergangenen Jahren auch in Thüringen nur eine Richtung - nach oben. Seit 2005 haben sich die Preise weit mehr als verdoppelt. Allerdings hatte die Landgesellschaft schon vor einigen Monaten konstatiert, dass der Preisauftrieb vorerst gebremst sei. Insgesamt sind die Verkaufszahlen im vergangenen Jahr zurückgegangen. So wechselten gut 3200 unbebaute landwirtschaftliche Grundstücke den Besitzer - gut 1000 weniger als im Jahr zuvor. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!