Werbung

Schlank und dennoch hohes Diabetesrisiko

Tübingen. Fast jeder fünfte schlanke Mensch hat ein erhöhtes Risiko für Diabetes oder Herzkreislauferkrankungen. Das haben Forscher des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung herausgefunden und in der Fachzeitschrift »Cell Metabolism« veröffentlicht. 18 Prozent der schlanken Menschen haben danach einen geschädigten Stoffwechsel. Ihr Risiko, Herzinfarkt oder Schlaganfall oder andere kardiovaskuläre Erkrankungen zu erleiden und daran zu sterben, sei sogar höher als das von übergewichtigen Menschen mit gesundem Stoffwechsel. Bei der Untersuchung der Fettverteilung zeigte sich, dass die betroffenen Schlanken vergleichsweise wenig Fett an den Beinen speichern. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!