Schlank und dennoch hohes Diabetesrisiko

Tübingen. Fast jeder fünfte schlanke Mensch hat ein erhöhtes Risiko für Diabetes oder Herzkreislauferkrankungen. Das haben Forscher des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung herausgefunden und in der Fachzeitschrift »Cell Metabolism« veröffentlicht. 18 Prozent der schlanken Menschen haben danach einen geschädigten Stoffwechsel. Ihr Risiko, Herzinfarkt oder Schlaganfall oder andere kardiovaskuläre Erkrankungen zu erleiden und daran zu sterben, sei sogar höher als das von übergewichtigen Menschen mit gesundem Stoffwechsel. Bei der Untersuchung der Fettverteilung zeigte sich, dass die betroffenen Schlanken vergleichsweise wenig Fett an den Beinen speichern. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung