Werbung

Tourismus als Wirtschaftsfaktor

31 Millionen Übernachtungen wurden 2016 gezählt. Laut der aktuellen Tourismusstudie von »visit Berlin«, gab es weitere 38 Millionen Übernachtungen in privaten Unterkünften. Dazu kommen noch 109 Millionen Tagesreisen, darunter fallen auch Besuche aus dem Umland.

11,58 Milliarden Euro Bruttoumsatz generierte die Tourismusbranche im Jahr 2016 laut der Studie. Rund die Hälfte davon landet als Entlohnung oder Gewinn direkt in den Taschen der Hauptstädter. Nach volkswirtschaftlichen Berechnungen hängen 235 000 Arbeitsplätze an der Branche. 2014 lag der Umsatz noch bei 10,65 Milliarden Euro.

Hotelgäste geben im Schnitt 205,80 Euro pro Tag aus. Wer in einer Ferienwohnung schläft, lässt täglich 107,50 Euro in der Stadt. Besucher, die bei Freunden oder Verwandten unterkommen, sowie Tagesausflügler geben 32,90 Euro pro Tag aus. nic

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!