Bundesweit auf Platz vier

Schwerin. Gerahmte Rundfahrt: Ein Ausflugsdampfer läuft aus der Schlossbucht in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) aus, fotografiert durch das Fenster einer Kunstinstallation. Mit einer Fläche von 61,54 Quadratkilometern ist der Schweriner See der zweitgrößte See Norddeutschlands und bundesweit auf Platz vier. Die Fahrgastschifffahrt dort begann 1852 mit der ersten Probefahrt für die Fährverbindung zur Insel Kaninchenwerder und nach Zippendorf. Seit 1868 gab es Rundfahrten mit gastronomischer Bewirtung an Bord. dpa/nd Foto: dpa/Jens Büttner

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Jetzt aber schnell!

Schenken was wirklich Freude macht. Für diejenigen, die schon alles haben, oder auf kapitalistischen Überfluss verzichten wollen.

Jetzt bestellen oder verschenken