Inflation wieder leicht gestiegen

Wiesbaden. Die Inflation in Deutschland ist den zweiten Monat in Folge leicht gestiegen. Im Juli lagen die Verbraucherpreise um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Behörde bestätigte damit eine Schätzung. Eine höhere Rate hatte es zuletzt im April (2,0 Prozent) gegeben. Im Juni waren es 1,6 Prozent. Vor allem für Nahrungsmittel (plus 2,7 Prozent) und Nettokaltmieten (1,8 Prozent) mussten die Menschen im Juli mehr zahlen als im Jahr zuvor. Teurer wurden auch Pauschalreisen und Tabakwaren. Gegenüber Juni erhöhten sich die Preise um 0,4 Prozent. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen