Werbung

Kindersoldaten in Mali in in Sicherheit gebracht

New York. Die UN-Mission für Mali (Minusma) hat im Norden des Landes neun Kindersoldaten in Sicherheit gebracht. Sie gehörten dort einer Rebellengruppe an. Dies sagte UN-Sprecher Stéphane Dujarric in der Nacht zum Samstag am UN-Sitz in New York. Laut Minusma, in deren Obhut sie jetzt sind, sind die Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahre alt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen