Digitalcourage plant »Fest der Demokratie«

Bielefeld. Unter dem Motto »Freiheit 4.0 - Rettet die Grundrechte« ruft die Datenschutz- und Grundrechteorganisation Digitalcourage zu Protestaktionen gegen Überwachung auf. Am 9. September sind in Berlin unter anderem ein Demonstrationszug, eine Kundgebung und ein »Fest für Grundrechte und Demokratie« geplant, kündigte der Verein an und erklärt auf seiner Homepage: »Damit im Wahlkampf nicht nur über ›Sicherheit‹ gesprochen wird, sondern vor allem über Freiheit und Grundrechte, gehen wir zwei Wochen vor der Bundestagswahl mit einem breiten Bündnis auf die Straße.« Auch in Karlsruhe soll an diesem Tag demonstriert werden. Die Aktionen richten sich gegen staatliche Überwachung, Vorratsdatenspeicherung sowie gegen Angriffe auf die Pressefreiheit. Zuletzt war der Verein mit seiner Kritik gegen die Anbringung biome-trischer Kameras an die Öffentlichkeit getreten. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung