Viele reden über Bitcoin - was ist das eigentlich?

Internet und Geldanlage (Teil 4 und Schluss)

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Blockchain, Bitcoin, Fintechs - der digitale Wandel rüttelt an den Grundfesten der Finanzbranche. Aufgrund der Vielzahl neuer Bezahlmöglichkeiten ist sogar das Symbol des Finanzsektors, nämlich das Bargeld, in seinem Bestand »gefährdet«. Das meint das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) in einer Studie (hwwi.org). Die Diskussion über eine Welt ohne Bargeld, so die Ökonomen von der Elbe, habe längst begonnen. Die Studie »Strategie 2030 - Die Zukunft des Geldes - das Geld der Zukunft« beschäftigt sich mit Bargeld, Fintechs und Digitalwährungen. Die populärste Krypto-Währung heute heißt »Bitcoin«

Viele reden darüber, kaum jemand weiß, was das ist. Dabei ist es wichtig, das System zu verstehen, es könnte unsere Transaktionen im Internet für immer verändern und auf lange Sicht sogar Banken und ihre Sparprodukte überflüssig machen.

In Asien reagiert man sensibel auf das neue, weitgehend noch unregulierte Geld. So gab die Re...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 708 Wörter (4923 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.