Werbung

Rivlin: Gedenkstätte war überfällig

München. Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat am Mittwoch in München die Errichtung eines Gedenkortes für die Opfer des Olympia-Attentats von 1972 als längst überfällig bezeichnet. Die Gedenkstätte ist am Mittwoch im Münchner Olympiapark unweit des Anschlagsorts eröffnet worden. Beim Olympia-Attentat hatte die palästinensische Terrororganisation »Schwarzer September« elf israelische Sportler als Geisel genommen. Sie starben bei einer gescheiterten Befreiungsaktion der Polizei auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen