Werbung

Erntestart: Weniger Äpfel wegen der Frühjahrsfröste

Altlandsberg. Für die Obstbauern hat am Mittwoch offiziell die Apfel- und Birnenernte begonnen. In der Brandenburger Obst GmbH in Altlandsberg (Märkisch-Oderland) wurden die ersten Früchte gepflückt. Wegen des frostigen Frühjahrs, das Blüten an den Bäumen erfrieren ließ, rechnen die Landwirte mit einem geringeren Ertrag als im Vorjahr. Das Agrarministerium erwartet nur 18 000 Tonnen Äpfel - nach 28 000 Tonnen 2016. Äpfel sind mit 873 Hektar Anbaufläche die wichtigste Obstart in Brandenburg. Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) appellierte an die Kunden, Obst aus der Region zu kaufen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen