Werbung

Papst beginnt Kolumbien-Reise

Rom. Papst Franziskus ist am Mittwoch zu einer Reise nach Kolumbien aufgebrochen. An den sechstägigen Papstbesuch sind große Erwartungen geknüpft, vor allem in Bezug auf eine Stärkung des schwierigen Friedensprozesses in Kolumbien. Der jahrzehntealte Konflikt mit der FARC-Guerilla war im August mit der Abgabe der letzten Waffen offiziell für beendet erklärt worden. Mit Spannung wird auch erwartet, ob und wie sich Franziskus zu der Lage im benachbarten Venezuela äußern wird. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen