Theologe ohne Gottglauben

Harry M. Kuitiert tot

Der niederländische Theologe Harry M. Kuitert ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Der international bekannte frühere Theologieprofessor starb nach Angaben seiner Familie bereits am Freitag in der Nähe von Amsterdam, wie niederländische Medien am Montag berichten. Kuitert wurde bekannt als Theologe, der die Bibel als »Gottes Wort« und die Existenz Gottes bezweifelte. Dadurch war er bei orthodoxen Protestanten in den Niederlanden heftig umstritten. Er hatte auch mehrfach zu ethischen Fragen publiziert wie Suizid und aktiver Sterbehilfe und war Berater der niederländischen Regierung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung