Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nachrufe

Edith Windsor

20. 6. 1929 - 12. 9. 2017

Wenige haben so viel verändert, wie die »Mutter der amerikanischen Ehe für alle«. Der Fall der charismatischen LGBTI-Aktivistin sorgte 2013 für Furore und offenbarte die rechtliche Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare in den USA. Ihr Kampf vor Gericht für die Gleichstellung von homosexuellen und heterosexuellen Partnerschaften ebnete der Homoehe in den Vereinigten Staaten den Weg.

Nachdem ihre Partnerin Thea Spyer 2009 starb, sollte Windsor 363 000 US-Dollar (303 500 Euro) Erbschaftsteuer zahlen - weitaus mehr, als für heterosexuelle Paare üblich gewesen wäre. Ihr juristischer Sieg über die Vereinigten Staaten führte 2013 dazu, dass der Defense of Marriage Act (DOMA), der es bis dato Schwulen und Lesben v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.