»Wir sind keine Terroristen«

Kein Land erkennt die Donezker Volksrepublik an. Ein Besuch bei Außenministerin Natalja Nikonorowa

  • Von Jens Malling, Donezk
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Die belagerte Industriemetropole Donezk verschwindet am Horizont, wo eine späte Nachmittagssonne glüht. Die Silhouetten der Wolkenkratzer wachsen aus dem Dunst und verleihen der Szene einen fast unwirklichen Schimmer. Die Autos hupen, die Fußgänger gehen ihren Besorgungen nach. In den Vororten schlagen die Granaten ein. Der Krieg in der Ostukraine dauert jetzt mehr als drei Jahre.

Prorussische Separatisten haben die Metropole als Hauptstadt der Volksrepublik Donezk ausgerufen und einen großen Teil der Region von der Ukraine getrennt. Natalja Nikonorowa macht es sich auf dem gediegenen Chesterfield-Sofa bequem und bereitet sich auf die Fotoaufnahmen vor. Vor etwa eineinhalb Jahren hat sie das Amt des Außenministers angetreten. Das riesige Büro auf der obersten Etage eines ehemaligen Geschäftszentrums gehört dazu.

Die beeind...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1408 Wörter (9747 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.