Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Darjeeling-Pflücker streiken

Darjeeling. In der nordostindischen Region Darjeeling überwuchern die Teeplantagen, weil die Pflücker streiken. Sie gehören der nepalesischstämmigen Minderheit der Gorkha an und wollen mit ihrem seit Mitte Juni laufenden Generalstreik mehr Autonomie für ihr Volk erkämpfen. Seit Jahrzehnten fordern sie einen eigenen Bundesstaat namens Gorkhaland. Die Pflücker aller 87 Teegärten beteiligen sich an dem Streik. Bislang wurden nur etwa 30 Prozent der üblichen Jahresmenge geerntet. Teetrinker in aller Welt müssen sich daher ab 2018 auf Engpässe einstellen. »Darjeeling« ist eine geschützte geografische Angabe - nur Tee aus der Region darf den Namen tragen. Auslöser der jüngsten Proteste der Gorkha waren Pläne der Regierung des Bundesstaates, Bengalisch-Unterricht in allen Schulen zum Pflichtfach zu machen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln