Werbung

Mosekunds Montag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.

Am Tag nach der Wahl machte sich Herr Mosekund auf den Weg in die Stadt. Er zog einen Handwagen hinter sich her, beladen mit Wahlkampfmaterial verschiedenster Parteien, das er wochenlang gesammelt hatte. Auf dem Marktplatz angekommen, baute er einen alten Campingtisch auf, legte die Wahlwerbung zur Ansicht aus und skandierte den Slogan »Jetzt geht‘s lohos!«. »Was soll das?«, fragte ein Polizist streng. »Wahlkampf«, antwortete Herr Mosekund. »Der ist doch endlich vorbei«, erwiderte der Polizist, »also räumen Sie diesen Müll weg!« - »Müll?«, fragte Herr Mosekund mit einer gewissen Schärfe in der Stimme. »Und was heißt hier endlich? Finden Sie nicht auch, dass diese Materialien ab sofort viel interessanter sind als vor der Wahl?«

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!