Werbung

Iran und Irak halten gemeinsame Manöver ab

Suleimanija. Eine Woche nach dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden in Nordirak haben Teheran und Bagdad mit einem gemeinsamen Manöver im Grenzgebiet den Druck auf die Kurden erhöht. Panzer und Infanterieeinheiten hätten nur 250 Meter von der Grenze eine Übung begonnen, sagte ein Kurdenvertreter am Montag. Bagdad forderte die Kurden auf, alle »Provokationen« zu unterlassen. Irans Armee teilte mit, im Grenzgebiet zu Irak hätten gemeinsame Manöver irakischer und iranischer Truppen begonnen, an denen Panzer, Artillerie, Drohnen und Flugzeuge beteiligt seien. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen