Iran und Irak halten gemeinsame Manöver ab

Suleimanija. Eine Woche nach dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden in Nordirak haben Teheran und Bagdad mit einem gemeinsamen Manöver im Grenzgebiet den Druck auf die Kurden erhöht. Panzer und Infanterieeinheiten hätten nur 250 Meter von der Grenze eine Übung begonnen, sagte ein Kurdenvertreter am Montag. Bagdad forderte die Kurden auf, alle »Provokationen« zu unterlassen. Irans Armee teilte mit, im Grenzgebiet zu Irak hätten gemeinsame Manöver irakischer und iranischer Truppen begonnen, an denen Panzer, Artillerie, Drohnen und Flugzeuge beteiligt seien. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung